Skip to content

Hinterbehandlungsbeute

19. Juni 2012

Mit dem Begriff Hinterbehandlungsbeute fasst man die früher im deutschsprachigen Raum weit verbreitete Form der Beuten zusammen, bei denen die Waben nach hinten entnommen wurden, die also von hinten behandelt wurden. Diese waren in einem Bienenhaus oder Wanderwagen untergebracht.
Eine Hinterbehandlungsbeute bestand aus mehreren Etagen, wobei der Honigraum schon – wie heute in der modernen Magazinimkerei (Oberbehandlungsbeuten) – durch ein Absperrgitter vom übrigen Raum abgetrennt war.

Copyright © 2012 Helmut Haßfurther
All Rights Reserved.

From → Glossar

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s