Skip to content

Ätznatron

13. Mai 2012

In der Imkerei wird Ätznatron (= Natriumhydoxid und Wasser-> Natronlauge) zur Desinfektion von nicht wärmebeständigen Beuten, wie der Segeberger Styroporbeute, angewandt. Manche modifizieren auch Geschirrspülmaschinen, um darin mit Ätznatron die Rähmchen zu desinfizieren.

Ärtnatron ist ätzen, daher die auf die foglenden Warnhinweise beachten:

  • Gefahrenklasse: Ätzend
  • Gefahrenhinweis: Verursacht schwere Verätzungen
  • Sicherheitsratschläge: Bei der Arbeit geeignete Schutzhandschuhe und Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen. Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser nachspülen und Arzt konsultieren. Bei Unwohlsein sofort einen Arzt hinzuziehen (wenn möglich, dieses Etikett vorzeigen).

Zum Schutz folgendes tragen:

  • lange Kleidung
  • ätzfeste Handschuhe
  • geschlossene Schuhe
  • Schutzbrille

Copyright © 2012 Helmut Haßfurther
All Rights Reserved.

Advertisements

From → Glossar

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s