Skip to content

(Bienen)Schwarm

7. Mai 2012

Aufgrund des Schwarmtriebes bildet ein Bienenvolk beim Höhepunkt seiner Entwicklung einen Schwarm um sich zu vermehren. Es handelt sich also um eine Teilung des Bien mit einer neuen Königin im alten Standort und dem Auszug der alten Königin mit einen Großteil des Volkes.

In der Regel starten Schwärme zwischen 10 und 15 Uhr und bleiben manchmal einen Tag an ihrem Sammelpunkt, einem Baumast, Busch oder Strauch als Schwarmtraube hängen, bis Kundschafterinnne eine geeignete neue Behausung gefunden haben.

Gute Nachrichten zum Schwarm:

  • auch wenn dem Imker einiges an Honig und Volksstärke verloren geht, ist der Anblick eines Schwarmes doch ein beeindruckendes Naturschauspiel
  • Schwärme fliegen bei europäischen Bienenrassen erst nach Verdeckleung der Schwarmzellen aus (also 8 Tage Zeit, wenn die Weiselzelle bestiftet wurde, Ggenmaßnahmen zu treffen; s. Schwarmverhinderung)
  • der Vor- oder Hauptschwarm hängt sich meist in 2-3 m Höhe an einen Ast und verweilt dort etwas (s. Schwarmfang)

Copyright © 2012 Helmut Haßfurther
All Rights Reserved.

Advertisements

From → Glossar

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s