Skip to content

Massentracht

26. April 2012

Von Massentracht spricht man, wenn eine Trachtquelle in großem Ausmaß vorliegt, was in der Natur eher selten vorkommt, aber in durch Menschen angelegten Kulturen häufig der Fall ist.

Massentrachten werden von den Bienen bevorzugt angeflogen, was wohl zum einen an der Ergiebigkeit zum anderen an der Blütenstetigkeit der Biene hängt.

Massentrachen sind:

landwirtschaftliche Anbauflächen mit Raps oder Sonnenblume,

Aleen mit Linde,

Löwenzahnwiese,

ausgedehnte Himbeer- oder Brombeerflächen,

Fichten und Tannenwälder bei starkem Lausbefall.

From → Glossar

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s