Skip to content

Flugloch

26. April 2012

Flugloch ist der Eingang in die Beute, der entgegen dem Namen bei modernen Magazinbeuten kein Loch ist, sondern ein fingerbreiter Schlitz im Boden, der sich, wenn er nicht eingeengt ist (s.u.) über fast die ganze Breite erstreckt.

Vor dem Flugloch ist ggf. das Flugbrett oder das Einlaufbrett.

Funktionen des Fluglochs:

        Eingang; Aus- und Einflug der Flugbienen und Drohnen und Königin zum Hochzeitsflug und (hoffentlich nicht unbemerkt) Auszug des Schwarmes

Türfunktion; Fernhalten von ungebetenen Gästen wie Wespen, Hummeln, stockfremden Bienen

Im Winter wird das Flugloch durch ein Mäusegitter vor dem Eindringen von Spitzmäusen  geschützt.

Müllschlucker; Entsorgung von Müll (toten Bienen und abgestochenen Tierchen, die eingedrungen waren)

Zum besseren Schutz vor Räuberein wird das Flugloch ggf. eingengt:

mit Schaumstoffstreifen (üblicherweise zum Hinterfüttern breiter Silikonfugen eingesetzt) eingeengtes Flugloch

From → Glossar

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s