Skip to content

Brutnest

26. April 2012

Brutnest sollte man sich nicht wie ein Vogelnest vorstellen, der Imker beschreibt damit den Bereich im Bienenstock, in dem die Königin ihre Eier ablegt, die dann von den Ammenbienen mit Futtersaft versorgt und bebrütet (auf 35° temperiert) werden. Um das Brutnest gibt es noch Pollenwaben und meist über dem Brutnest Honigvorräte. (s.a. Futterkranz)

Advertisements

From → Glossar

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s