Skip to content

Bestäubungsleistung

26. April 2012

Von Bestäubungsleistung spricht man, da die Honigbienen einen wesentlichen (Windbienen und die Hummeln sind auch beteiligt) Beitrag zur Bestäubung vieler unserer Nutzpflanzen wie Kern- und Steinobst, aber auch Beeren leisten. Da die Honigbiene als Volk überwintert und daher schon früh eine große Individuenzahl vorweisst, sind sie für die frühblühenden Pflanzen wie Kirsche und Pflaume von großer Bedeutung. Darüber hinaus bringent die Bestäubungsleistung der Bienen für viele Pflanzen, selbst für windbestäubte Pflanzen ist eine Ertragssteigerung durch die Bestäubungsleistung der Bienen möglich (z.B. bei Raps ein Ertrag von 160% gegenüber nur durch Wind bestäubt).
In einigen Ländern hat der Imker als Bestäubungsimker ein höheres Ansehen, denn als Honiglieferent; dort wird sogar für die Bestäubungleistung seiner Bienenvolker bezahlt.

Die Blütenstetigkeit der Biene verstärkt die Wirkung bei der Bestäubungsleistung.

Die Bestäubungsleistung der Honigbiene wird leider erst dann geschätzt, wenn die Bienen durch chemischen Bekämpfung der Pflanzenschädlinge oder durch Auflösung von Imkereien aus Altergründen wegfallen.

From → Glossar

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s