Skip to content

Auflösen von Altvölkern

20. April 2012

Gründe ein Altvolk aufzulösen:

  • zu geringe Volksstärke im August nach Einstellung des Flugbetriebes
  • schlechte Honigleistung während der Saison
  • starke Schäden durch Varroabefall

Bei der Spätsommerpflege zu schwaches Volk nicht Auffüttern, sondern auflösen! Das Einfüttern von schwachen Völkern ist kontraproduktiv, wenn diese Völker den Winter nicht überleben oder so schwach auswintern, dass sie bis zur Blütentracht noch nicht so stark sind Honig einzutragen.

Vorgehen beim Auflösen eines Altvolkes:

Werden die Bienen einem anderen Volk zugeschlagen, vorher Ameisensäure in Medizinflasche ohne Teller verabreichen, damit die Varroen nicht in das andere Volk eingetragen werden.

  1. das Volk zur Seite oder nach hinten stellen, entweder als ganzes oder zargenweise
  2. Zarge für Zarge Waben ziehen und dem Nachbarvolk vor das Flugloch kehren
  3. Brutwaben sammeln und bienenfrei dem Nachbarvolk (oder einem anderen Volk) aufsetzen (über Absperrgitter) oder einhängen
  4. die aufgesetzte Zarge entfernen, sobald die Brut ausgelaufen ist

Quelle: Dr. Gerhard Liebig; Einfach imkern S. 79

From → Glossar

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s