Skip to content

Melezitose

15. April 2012

Melezitose ist ein Dreifachzucker (zwei Molekülen Glukose und einem Molekül Fruktose), der im Melezitosehonig * eine besonderen Art des Waldhonigs vorherrscht. Er wird von den Bienen hauptsächlich an Lärchen und Fichten (besonders viel Melezitose, über 50 %, enthält der Honigtau der Großen Schwarzen Fichtenrindenlaus) gesammelt.

Melezitose ist als Winterfutter ungeeignet und muss deshalb aus den Beuten entfernt werden! Er steht im Verdacht Ruhr zu verursachen.

*) auch Zementhonig genannt, da er innerhalb weniger Tage bereits in den Waben kristalisiert und sich deshalb nicht schleudern lässt 😦

Copyright © 2012 Helmut Haßfurther
All Rights Reserved.

Advertisements

From → Glossar

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s