Skip to content

OXUVAR (R)

13. April 2012

Das apothekenpflichtige OXUVAR® ist eine eine 3,5%ige Oxalsäuredihydrat-Lösung, die zusammen mit Saccharose-Pulver geliefert wird. Ein Bezug ist nur über Apotheken, Tierärzte, Veterinäramt möglich.
Die frisch gemischte Lösung wird mit einer Spritze in die mit Bienen besetzten Wabengassen geträufelt. Pro Volk werden ja nach Stärke zwischen 30 und 50 ml benötigt.
Die Behandlung erfolgt nach im brutfreien Zustand bei möglichst niederen Temperaturen 3-6°C.

Oxalsäure ist ein Kontaktgift und dringt auch über die Haut ein. Es sollte daher mit Gummihandschuhen (warum der Hersteller bei seinem Anwendungsfoto Lederhandschuhe zeigt, bleibt fraglich!) und Schutzbrille angewendet werden.
Oxalsäure kommt auch natürlich in Kastanienhonig vor (im Übrigen auch in Rhabarber) und wird in meiner Imkerei als dritte Varroabehandlung eingesetzt.

Advertisements

From → Glossar

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s