Skip to content

Weiselzellen

12. April 2012

Weiselzelle wird die Zelle, in der eine Königin herangezogen wird, genannt.

Die Weiselzelle ist größer, hat eine typische Form (wie eine Eichel) und wird meist am Rande einer Wabe angelegt. Die Weizelzelle öffnet sich nach unten im Gegensatz zu den Zellen von Arbeiterinnen und Drohnen.

Weiselzelle mit Rundmade in Gelée Royale am Rand einer Brutwabe

Je nach Entstehung wird zwischen

Schwarmzellen,

stille Umweiselungszellen und

Nachschaffungszellen unterschieden

Schwarmzellen und stille Umweiselungszellen haben einen runden Boden, Nachschaffungszellen, die auf einer Arbeiterinnenzelle errichtet werden, haben einen sechseckigen Boden.

Während die anderen Zellen wiederholt zur Aufzucht von Maden und zur Speicherung von Honig und Pollen dienen,
wird die Weiselzelle nur einmal benutzt und nach dem Schlüpfen der jungen Königin von den Arbeiterinnen abgebaut.

Copyright © 2012 Helmut Haßfurther
All Rights Reserved.

Advertisements

From → Glossar

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s