Skip to content

Kommunikation im Bien

4. April 2012

Damit sich die vielen Einzelindividuen im gleichzeitigen, koordinierten Zusammenspiel von Einzelindividuen zu einem Ganzen – auch Bien genannt – zusammenschließen können, bedienen sich die Bienen diverser Kommunikationsformen:

Pheromone

  • Königinnensubstanz; in den Mandibeldrüsen der Königin erzeugtes Pheromon.
  • Duftdrüse der Arbeiterinnen beim Sterzeln

auch der soziale Futteraustausch, die Trophallaxis, stellt eine Form der Kommunikation unter den Bienen dar.

Tanzsprache; Schwänzeltanz

From → Bienenwissen

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s