Skip to content

Aufgabenverteilung im Bien; Sammlerin

2. März 2012

Die Sammelbienen bringen Pollen, Nektar und weitere Futterstoffe in den Stock. Dort liefern sie den Ertrag ab und berichten anderen über ergiebige Fundstellen *, die dann von weiteren Sammlerinnen angeflogen
werden.

*) Die Sammelbienen teilen den anderen Bienen mit, wo sie interessante Futterquellen gefunden haben.
Dazu „tanzen“ sie vor den Kolleginnen. Dieser Tanz wurde 1919 von Karl von Frisch entdeckt.

Wie funktioniert der Schwänzeltanz?
bienentanz1abienentanz1b

Illustrationen: die Tanzfigur links zeigt an, in welchem Winkel zur Sonne sich die Blüte befindet (jeweils rechts)

Ist die Nahrung weiter entfernt, setzt die Biene den komplizierteren Schwänzeltanz ein. Die Tanzrichtung weist auf die Lage der Pflanzen im Vergleich zu Bienenstock und Sonne hin. Je langsamer getanzt wird, umso weiter müssen die Bienen fliegen. Auf diese Weise können sich die Bienen den Fundort auf eine Entfernung bis zu zehn Kilometer hin mitteilen.

bienentanz2abienentanz2b

Der Schwänzeltanz funktioniert auch dann, wenn die Sonne beispielsweise hinter einem Berg versteckt ist. Vorraussetzung dafür ist, dass noch ein Stückchen blauer Himmel zu sehen ist. Die Bienen können aus dem Licht, das dieses Himmelsstück zurückwirft „errechnen“, wo sich die Sonne befindet.

Bienen besitzen übrigens auch eine Innere Uhr, was ihnen ermöglicht, sogar nachts einen Richtungstanz vorzuführen indem sie sich auf den Sonnenstand unter dem Horizont beziehen.

bienentanz3abienentanz3b

Für seine Erkenntnisse über die Verständigung der Tiere erhielt Frisch zusammen mit Konrad Lorenz und Nikolaas Tinbergen 1973 den  Nobelpreis für Physiologie und Medizin. 95-jährig starb von Frisch im Juni 1982 in München.

Quelle: http://www.wasistwas.de/wissenschaft/die-themen/artikel/link//3c6cfff973/article/karl-von-frisch-der-entdecker-des-bienentanzes.html

ein Video von Bienentanz Ges. f. Kommunikation mbH in Berlin, das den Schwänzeltanz veranschaulicht.

Kommunikation der Bienen (Bienensprache)

From → Bienenwissen

One Comment
  1. Nach neuesten Erkenntnissen wird beim Schwänzeltanz nicht allein die Entfernung, sondern der Energieaufwand um dorthin zu gelangen codiert; d.h. bergauf und Gegenwind wird berücksichtigt.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s